Essstörungen

Essstörungen gehören zu den Suchtkrankheiten und treten immer häufiger auf. Betroffen sind nicht nur junge Frauen, sondern zunehmend auch junge Männer. Oftmals bleiben Essstörungen lange Zeit unerkannt. Je früher eine Therapie eingeleitet wird, desto besser sind die Erfolgsaussichten auf Heilung. Deshalb ist es wichtig, dass viele Lehrer/innen, Erzieher/innen, Schüler/innen und Eltern erste Anzeichen erkennen und richtig deuten können.

Inhaltsschwerpunkte

  • Ursachen für Essstörungen
  • Kennzeichen von Essstörungen
  • Formen von Essstörungen
  • Folgeerkrankungen
  • Selbsteinschätzung
  • Therapiemöglichkeiten

Lernziele

  • Wissen, dass Essstörungen Suchtkrankheiten sind
  • Wissen, welche Ursachen Essstörungen haben können
  • Wissen, welche Anzeichen für Essstörungen typisch sind
  • Wissen, welche Formen von Essstörungen vorkommen
  • Wissen, zu welchen Folgeerkrankungen Essstörungen führen können
  • Die Grundzüge einer gesunden Ernährung kennen
  • Empathie mit Betroffenen entwickeln können
  • Wissen, dass es Beratungsstellen gibt

Methode

  • Präsentation mit Beamer
  • Einzelarbeit
  • Pool-Diskussion

Dauer: ca. 120 Minuten

Webside 2 007