Enterale Ernährung

Mit Hilfe der enteralen Ernährung können Menschen, die nicht in der Lage sind, die täglichen Mahlzeiten über den Mund zu sich zu nehmen, mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt werden. Zur Sicherstellung einer bedarfsdeckenden Versorgung sind jedoch Kenntnisse über die Besonderheiten der verschiedenen Arten von Sondennahrung, über die Berechnung der alters- und bedarfsgerechten Menge an Sondennahrung sowie ein Wissen über die Technik der Applikation und der möglichen Komplikationen erforderlich.

Inhaltsschwerpunkte:

  • Ermittlung des Ernährungszustandes
  • Indikationen für Sondenernährung
  • Berechnung der individuell benötigen Nahrungs- und Flüssigkeitsmenge
  • Auswahl der geeigneten Sondennahrung
  • Verschiedene Formen der Nahrungsverabreichung
  • Umgang mit der Ernährungspumpe
  • Pflege der Ernährungssonde
  • Verbandswechsel bei PEG und Hautpflege
  • Medikamentengabe über eine Sonde
  • Komplikationen und ihre Beseitigung

Seminardauer: ca. 180 Minuten